St. Vincentiushaus

Das Vincentiushaus wird 1828 erstmals urkundlich erwähnt. Mindestens seit dieser zeit dient es als Wohnhaus des Küsters der Pfarrkirche St. Vincentius Beeck. 1912 erfolgt ein Umbau zum Schwesternhaus und 1913 der Anbau eines Saales. Am 15.10.1912 übernehmen fünf Franziskanerinnen die ambulante Krankenpflege und richten eine Kinderbewahrschule ein.

1989 – 1990 werden Vorderhaus, Saal, Bühne und die Nebengebäude im Hof saniert und renoviert. Das Obergeschoß wird zum Musiksaal ausgebaut. Hier finden die Kammerkonzerte von OPUS 512 statt und hier steht auch der vor vier Jahren angeschaffte, neue Konzertflügel aus dem Hause Steinway & Sons.

Veranstaltungen im St. Vincentiushaus

There are no upcoming events at this time.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.