Karten für diese Veranstaltung können Sie in der Kartenreservierung reservieren.

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

49. Kammerkonzert

September 10 @ 18:00 - 20:00

14,00€

Daun1Tom Daun, „Master of Music“ der Universität Edinburgh, gilt als einer der führenden Vertreter von traditioneller und historischer Harfenmusik europaweit.

Auf seinen dirversen Harfen >keltische clarsach, Böhmische Wanderharfe, gotische Harfe des Mittelalters, barocke „Arpa Doppia“, Arpa paraguaya< interpretiert er Melodien  des Mittelalters, Tänze der Renaissance, meditative keltische Weisen, südamerikanische Rhythmen und eigene Kompositionen.

Nach dem Studium der Schulmusik im Fach Konzertgitarre an der Hochschule für Musik in Köln kam Tom Daun als Autodidakt zum Harfenspiel. Mit seinem legendären Folk-Quartett „La Rotta“ musizierte er in den 1980er Jahren auf Festivals in ganz Europa. An der Universität Edinburgh absolvierte er den Studiengang Musikethnologie und „Scottish Traditional Music“. Dabei entdeckte er seine Liebe zur keltischen Harfe. Seitdem arbeitet er auch solistisch mit Konzertprogrammen zur irisch-schottischen und mittelalterlichen Musik. Sein besonderes Interesse gilt Kompositionen aus Renaissance und Barock: Er zählt zu den besten Interpreten auf der zweireihigen „Arpa Doppia“. Durch seine Duoarbeit mit der renommierten Flötistin Dorothee Oberlinger machte er sich auch im Bereich der Alten Musik einen  Namen.

Neben seinen neun Solo-CD’s ist er gefragter Dozent auf den Harfenfestivals in Edinburgh, beim Weltharfentreffen in Prag, in Polen, Paraguay und Wien und saß im „Magic-Harp“-Projekt 2011 beim TFF Rudolstadt mit fünf Harfenisten aus fünf Kontinenten.

Mit Harfe und Bibel zogen die keltischen Mönche im Mittelalter durch Europa. Im alten Irland besänftigte der Barde mit der Harfe seine Zuhörer. Feen und Elfen übten mit ihrem Saitenklang Zauber aus.

Mit seinen Harfenklängen zum Programm „Von Mönchen, Barden und Elfen“ erfüllt Tom Daun den Kirchenraum der historischen Heilig-Kreuz-Kapelle: Hell, silbrig, leicht und tänzerisch wie die Sonnenstrahlen, die am Spätnachnittag von den Blättern der alten Bäume rings um die Kapelle bewegt, durch die Fenster fallen.

„Tom Daun ist ein moderner Minnesänger, der auch ohne Gesang und Sprache betört“ titelte die Süddeutsche Zeitung.

P r o g r a m m

Lord Mayo / Swallow’s Tail                                         Anonym Irland

Prices Royal / Fanny Power                                      Turlough O’Carolan (1670-1713

Cnoc i cocher                                                            Keltische Melodie (14. Jrhdt.)

Lamento di Tristano / Estampie                                 Anonym (14. Jhrdt.)

Gilderoy / Daphne / Parson’s Farewell                      John Playford (um 1650)

Neil Gow’s Lament                                                     Neil Gow (1727-1807)

Spring comes soon / Merrily kiss the quaker’s wife    Irland (Trad.)

Give me your hand / Eleonor Plunkett                       Anonym

Captain O’Kane / Planxty Kelly                                  Turlough O’Carolan

P a u s e

Carolan‘ Draught / Morgan Magan/ Planxty Connor   Turlough O’Carolan

Highland Laddie / Monaghan Jig                                 Schottland / Irland (Trad.)

Shebeg Shemor / Dunkeld Bridge / Peat Fire             Turlough O’Carolan

McCrimmon’s Lament                                                  Schottland (Trad.)

Molly MacAlpine / Carolan’s Farewell                          Turlough O’Carolan

O’Carolan’s Concerto                                                  Turlough O’Carolan

 

Details

Datum:
September 10
Zeit:
18:00 - 20:00
Eintritt:
14,00€
Veranstaltungskategorie:

Veranstalter

Kulturförderkreis OPUS 512 e.V.
Telefon:
02434 992924
E-Mail:
mail@opus512.de
Webseite:
www.opus512.de

Veranstaltungsort

Heilg-Kreuz-Kapelle, Wegberg-Kipshoven
Von-Agris-Straße
Wegberg-Kipshoven, NRW 41844 Deutschland
+ Google Karte
Telefon:
02434 992924
Webseite:
www.opus512.de

Das Ende der Veranstaltung kann je nach Programm und Zugaben vom angegebenen Zeitpunkt abweichen.